Die Vogelkoje in Kampen

- Geschichtsträchtige Entenfanganlage aus dem 18. Jahrhundert -

Unser Restaurant Vogelkoje liegt Mitten im Sylter Naturschutzgebiet "Kampener Vogelkoje" und im Wald neben der alten Entenfanganlage aus dem Jahre 1776. Vogelkojen dienten seit dem 16. Jahrhundert dem Massenfang von Wildenten. Dabei beruht der Name "Vogelkoje" auf einem Übersetzungsfehler. Die Mehrzahl von Vogel heisst auf friesisch "Fögler". Die Kojenenten heißen Fögel. Fögelkoje heißt also Entenkoje und nicht Vogelkoje.

Der Bau der Kampener Vogelkoje wurde 1776 vom dänischen König genehmigt und nach holländischem Vorbild angelegt. Bis 1921 fing man hier Enten, mit Jahresergebnissen bis zu 25.000 Stück (gefangenen Tieren). Im Jahre 1921 allerdings nur noch 99 Stück. 1935 wurde die "Koje" unter Naturschutz gestellt und ist seitdem Naturschutzgebiet.
In den Jahren 1986 - 88 wurde ein Teil der ehemaligen Vogelkoje wieder aufgebaut. Alte Bilder, Zeichnungen, und Fundamentreste ermöglichten eine nahezu exakte äußere Rekonstruktion der beiden Kojenhäuser. Untergebracht ist hier je eine kojenbezogene kulturhistorische und naturkundliche Ausstellung.

Geschichte und Natur erleben

Einer der vier Fangarme, die sich an einem Süßwasserteich anschließen, ist nach altem Vorbild anschaulich rekonstruiert worden, ebenso das Entwässerungssystem mit der Schleuse.

2 Rundgänge ermöglichen dem Besucher einen Einblick in das frühere Leben des Kojenwärters, in die Funktion der Fanganlage und in die Pflanzen und Tierwelt ( Fauna und Flora). Ein großer Teil dieses urwaldartigen Naturschutzgebietes bleibt vom Menschen unberührt. Die Tierbeobachtungen am Ententeich und am Deich sind daher auch abhängig von der Jahreszeit, den Zugbewegungen der Vögel und von Ebbe und Flut.

Eindrucksvoll zeigt sich in der Kampener Vogelkoje die außerordentlich enge Verbindung von Mensch und Natur auf der Insel Sylt.

Tauchen sie ein und begeben sie sich auf eine Zeitreise in die Sylter Geschichte.

Genießen Sie Ihren Aufenthalt bei uns.

Ihr Kojenteam

 

Eintritt Naturschutzgebiet

Erwachsene 4,- €  I  ohne Kurkarte 5,- €  I  Gruppe 2,50 € p. P.

Kinder 1,50 €  I  Kinder/Gruppe 1,- € p. P.

Erwachsenen-Kombikarte (alle Sylter Museen incl. 2 Kinder) 12,50 €

Tisch reservieren